Mini-Wickel-Variante

 

Du willst für kleine Ausflüge, kurze Besuche, zum Einkaufen… nicht immer die ganze Wickeltasche mitnehmen?

Wir zeigen dir hier eine Mini-Wickel-Variante, wie du wieder deine ganz normale Handtasche gebrauchen kannst. Schliesslich sind wir alle nicht nur Mamis sondern auch immer noch Frauen.

Mini-Wickeltasche:

Kleiner Wetbag von Milovia

Moltontuch oder Nuscheli

Windel

2-3 Waschlümpli

Alle sauberen Sachen werden in den Wetbag gepackt.

Bei Gebrauch wird alles ausgepackt, das Baby auf dem Molton/dem Nuschi gewickelt. Die Waschlümpli benetzt man mit Wasser (was man an den meisten Orten irgendwie auftreiben kann – oder so wie ich, immer in einer Trinkflasche dabei hat, denn meistens  hat das Kind oder ich auch mal Durst).

Anschliessend wird alles wieder im Wetbag verstaut.

 

Wunderbar klein und einfach. Ich habe mir drei so kleine Wetbags zugelegt, die ich nach dem Waschen oft gerade mit frischen Sachen befülle. So habe ich immer schnell eine Wickelmöglichkeit zur Hand und muss nicht immer die ganze Wickeltasche packen oder nach einzelnen Sachen durchsuchen.

Einziges Malheur in über drei Jahren: beim Kinderarzt hatte ich einen Wetbag dabei mit bereits benutzen Sachen…zum Glück wickelte ich gerade mit einer Überhose und Einlagen, so hat mir der nette Arzt einen Molton geschenkt, welchen ich als Einlage benutzen konnte :)